Finden Sie Ihre berufliche Zukunft

Was uns bewegt und bei uns passiert – Bleib auf dem neuesten Stand rund um Grünenthal

Neue Partnerschaft für den Vertrieb von Nucynta® in den USA

Aachen, Deutschland, 4. Dezember 2017 – Die Grünenthal Gruppe gab heute bekannt, dass Nucynta® (Tapentadol) in den USA ab dem Jahr 2018 nicht mehr von Depomed Inc., sondern von Collegium Pharmaceuticals, Inc., vermarktet wird.

In den vergangenen Monaten fiel es Depomed zunehmend schwer, für Nucynta® steigende Umsätze zu erzielen. Darüber hinaus verfolgt Depomed konsequent seine strategische Neuausrichtung mit einem geringeren Fokus auf Opioide. Grünenthal hat verschiedene Möglichkeiten in Betracht gezogen, um die Ergebnisse von Nucynta® zu verbessern und seine Präsenz in den USA zu stärken. Angesichts der Entwicklungen auf dem Opioid-Markt ist Grünenthal zu dem Schluss gekommen, dass es die beste Entscheidung ist, wenn Nucynta® zu Collegium übergeht und hat daher diesem Schritt zugestimmt. Diese Vereinbarung stellt Grünenthal einen entschlosseneren Partner an die Seite. Außerdem erhält Grünenthal in den nächsten Jahren eine Lizenzgebühr, deren Mindesthöhe vorab vereinbart wurde, wenn der Partner sich in einer bestimmten Umsatzspanne bewegt.

Collegium konzentriert sich auf Schmerzmanagement. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Schmerzmedikamente der nächsten Generation mit missbrauchserschwerenden Eigenschaften, die zur Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen und anderen Krankheiten eingesetzt werden. „Sie sind sehr gut am Markt positioniert und konnten in dem herausfordernden und insgesamt rückläufigen amerikanischen Markt erfolgreich die Umsätze ihres Opioids Xtampza® steigern“, sagt Gabriel Baertschi, CEO Grünenthal Gruppe. Für Collegium ist Nucynta® eine ideale Ergänzung: es trägt dazu bei, dass die Firma konkurrenzfähiger wird und den Bedürfnissen von Patienten, Ärzten und Kostenträgern noch besser entspricht. „Wir sind davon überzeugt, dass die Erweiterung von Collegiums Portfolio durch Nucynta® die Versorgungsmöglichkeiten für Schmerzpatienten erweitert und Collegiums Position als führendes Unternehmen im Schmerzmanagement stärkt“, ergänzt Gabriel Baertschi.

Collegium hat ein starkes Interesse, Nucynta® erfolgreich zu vermarkten, weil es eine festgelegte Lizenzgebühr zahlen muss, auch wenn die Umsätze unterhalb eines bestimmten Niveaus liegen (zwischen $ 180 Mio. und $ 243 Mio.). Darüber hinaus wird Collegium dafür belohnt, wenn es die Gewinnprognose ($ 258 Mio.) übertrifft. Grünenthal wird auch weiterhin eine Lizenzgebühr erhalten, die auf der Grundlage der Nettoumsätze gestaffelt ist. Außerdem wird Grünenthal – solange die Umsätze über $ 180 Mio. liegen – in den ersten vier Jahren ein fixes Lizenzeinkommen erhalten.

Diese Vereinbarung stärkt Grünenthals Finanzkraft und beseitigt in gewissem Umfang die Unsicherheiten, die sich im Zusammenhang mit der Marktentwicklung in den USA ergeben. Gleichzeitig erhält Grünenthal einen Partner, der sich dem Schmerzmanagement in den USA stark verpflichtet fühlt.

Über Grünenthal

Die Grünenthal Gruppe ist ein Pharmaunternehmen mit zukunftweisender Forschung, das sich auf die Indikationen Schmerz, Gicht und Entzündungserkrankungen spezialisiert hat. Es ist unser Anspruch, bis 2022 einen Jahresumsatz von zwei Milliarden Euro zu erwirtschaften und vier bis fünf neue Produkte für Therapiegebiete zu entwickeln, in denen Patienten einen hohen Leidensdruck haben und für die es bislang noch keine ausreichenden therapeutischen Lösungen gibt. Als ein Unternehmen mit vollständig integrierter Forschung und Entwicklung verfügen wir über langjährige Erfahrung in innovativer Schmerzbehandlung und in der Entwicklung modernster Technologien für den Patienten. Da wir uns der Innovation sehr verpflichtet fühlen, liegen die Investitionen in unsere Forschung und Entwicklung über dem Branchendurchschnitt.

Grünenthal ist ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz mit Konzernzentrale in Aachen, Deutschland. Wir sind in insgesamt 32 Ländern mit Gesellschaften in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten. Unsere Produkte sind in mehr als 155 Ländern erhältlich, und etwa 5.500 Mitarbeiter arbeiten weltweit für die Grünenthal Gruppe. Der Umsatz betrug im Jahr 2016 rund 1,4 Mrd. €.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grunenthal.com

Folgen Sie uns auf LinkedIn “Grünenthal Gruppe“

Steffen Fritzsche
Head Corporate Communications
Grünenthal GmbH
52099
Aachen
Telefon: +49 241 569 1335
Fax: +49 241 569 51335

Zurück